Jetzt informieren: +49 (0) 3301 850 2222

Bereitschaftspolizei

Im Rahmen der allgemeinen Aufgaben der Polizei unterstützt die Bereitschaftspolizei auch andere Dienstfelder. Die Kolleginnen und Kollegen müssen deshalb ein fundiertes polizeiliches Allgemeinwissen und eine gute körperliche Leistungsfähigkeit besitzen. Neben eigenen polizeilichen Großlagen, wie Demonstrationen, Volksfeste und Fußballspiele, unterstützt die Brandenburger Bereitschaftspolizei auf Anforderung auch andere Bundesländer bei solchen Einsätzen.

Bereitschaftspolizistinnen und Bereitschaftspolizisten

  •  arbeiten eng mit der Schutz- und Kriminalpolizei zusammen
  •  sichern Sport-, Freizeit- und andere Großveranstaltungen
  •  unterstützen bei der Fahndung nach straffälligen Personen durch großräumige Personen- und Fahrzeugkontrollen
  •  suchen nach vermissten Personen und Sachen
  •  kommen bei Naturkatastrophen zum Einsatz
  •  führen allgemeine Verkehrsüberwachungsmaßnahmen durch

Bewirb dich jetzt online.

Einstellung mit abgeschlossener Berufsausbildung bis 37 Jahre möglich. Dies stellt eine Ausnahme vom Einstellungshöchstalter (bis 35 Jahre zum Einstellungstermin) dar, welche nur im begründeten Einzelfall durch das Ministerium für Inneres und Kommunales erteilt werden kann. Grundvoraussetzung ist, dass eine abgeschlossene Berufsausbildung sowie anschließende Berufspraxis vorliegen und die allgemein gültigen Einstellungsvoraussetzungen erfüllt werden.

 

Du kannst dich noch bis zum 31.12.2022 für die Einstellung zum 01. April 2023 bewerben.
Bewerbungszeitraum für die Oktobereinstellung 2023: 01.01. - 30.06.2023.

Hinweis: Die Onlinebewerbung funktioniert momentan noch nicht auf allen mobilen Endgeräten. Nutze in diesem Fall deinen Desktop-PC oder dein Laptop.

Bei auftretenden Fragen kontaktiere uns bitte unter 03301 850-2222 (Montag-Donnerstag 8:00 - 16:00 Uhr, Freitag 8:00 - 14:00 Uhr) oder per E-Mail  karriere [at] polizei.brandenburg.de